Interview mit Gregor Fellenz

/Interview mit Gregor Fellenz

Interview mit Gregor Fellenz

Vom 27. bis 29. Juni 2014 findet das Publishing BootCamp in Grainau am Fuße der Zugspitze statt, bei dem wir als Organisator dabei sein werden. Vorab haben wir die Trainer des Publishing BootCamps zum Interview gebeten.

fellenz-tnPubCamp: Woran arbeitest du gerade?

Gregor: InDesign-Skripte für den automatisierten Satz von Printprodukten.

PubCamp: Wie lautet offiziell dein Abschluss / dein erlernter Beruf?

Gregor: Ich glaube, Dipl.-Ing. (FH) Druck- und Medientechnologie – und nicht zu vergessen: Mediengestalter für Digital- und Printmedien, Fachrichtung Mediendesign.

PubCamp: Mac oder Windows und warum?

Gregor: Eigentlich Linux, da läuft aber InDesign nicht. :-(

PubCamp: Wo findet man dich in den »sozialen Medien« und warum genau dort?

Gregor: Ich mag Twitter, weil ich mir dort die Informationskanäle perfekt zusammenstellen kann.

PubCamp: Was war dein genialstes Projekt bisher?

Gregor: Mein Buch über InDesign-Scripting. So intensiv wie kein anderes Projekt, und gleichzeitig habe ich selbst unglaublich viel gelernt und hoffentlich vielen anderen die Möglichkeit gegeben, in das Thema einzusteigen.

PubCamp: Wie sieht dein Schreibtisch aus?

Gregor: Monitor, Maus, Tastatur, Laptop, Stift + Block.

PubCamp: Wie lange wird noch Papier bedruckt werden?

Gregor: Immer, fragt sich nur, wie viel. Ich persönlich sitze täglich so lange vor dem Monitor, dass ich die Zeitung aus Holz sehr gerne mag.

PubCamp: Was unternimmst du, wenn du mal rein überhaupt nichts mit deiner Arbeit zu tun haben willst?

Gregor: Gärtnern. Aber du könntest ja fragen, wie viele verschiedene Tomatensorten ich diesen Sommer zu züchten gedenke.

PubCamp: Später vielleicht. Welchen Berufswunsch hattest du als Kind?

Gregor: Als Kind … weiß ich nicht mehr so genau, aber als Jugendlicher wollte ich Chemiker werden. Das wurde aber nix, weil mein Chemielehrer doof war.

PubCamp: Was sammelst du?

Gregor: Küchengeräte.

PubCamp: Dein(e) Tipp(s) zum Datenschutz?

Gregor: Möglichst viele Dienste selber hosten – mit Owncloud geht eigentlich alles. Wer das nicht kann, sollte nach sicheren Alternativen Ausschau halten. Meine PGP-ID ist: CA512D25.

PubCamp: Was würdest du tun, wenn bei einem deiner Vorträge/Schulungen der Strom ausfiele, aber niemand den Veranstaltungsort vorzeitig verlassen könnte?

Gregor: Ohne Folien weitermachen. Deswegen verlange ich immer ein Flip-Chart.

PubCamp: Hast du noch eine Antwort für uns, zu der wir die Frage vergessen haben?

Gregor: Endlich fragst du: acht wahrscheinlich.

PubCamp: Vielen Dank für die ersprießlichen Auskünfte, wir freuen uns auf den Sommer und deine Sessions zur Au-Tomat-isierung.